Post für den Tiger

Von Bullerbü bis Pontypendy....

Kennt Ihr die Geschichte, wie der kleine Bär und der kleine Tiger die Briefpost, die Luftpost und das Telefon mit unterirdischem Kabelanschluss erfinden? Schon fast war sie für uns in Vergessenheit geraten. Doch Thore sei Dank haben wir Janosch wieder entdeckt und somit auch das nach Bananen duftende Panama und Maja Papaya mit dem blauen Zopf. 

 

Post haben wir in den vergangenen Monaten jede Menge erhalten. Zwar leben wir im Zeitalter der elektronischen Post mit Spam Ordnern, versteckten Trojanern, Tweets, WhatsApp Lesebenachrichtigungen und Online Blogs ;-) 

Und doch werden immer noch Briefe geschrieben, Marken aufgeklebt, in Briefkästen gesteckt und vom Postboten - oder dem Hasen mit den bunten Turnschuhen - zur Haustür gebracht.

Wir freuen uns immer, wenn zwischen Rechnungen und Geschäftspost ein persönlicher Brief auftaucht. Vielen Dank an dieser Stelle für all die guten Wünsche zur Geburt unserer kleinen Tochter. 

 

Gefreut haben wir uns auch über die Post unserer Ferienhaus Gäste Petra und Andreas, die uns ein Fotoalbum ihrer zwei Wochen auf Hooge geschickt haben:

Urlaub auf Hooge im Winter. Auszug aus dem Fotoalbum von Andreas und Petra
Zwei Wochen im Winter auf Hallig Hooge. Ein Fotoalbum mit herrlichen Erinnerungen von Petra und Andreas. Sogar Landunter war dabei :-)

 

Vielen Dank auch an Miriam und Ben für Euer Foto vom Camp Volkertswarft! 

Camp Volkertswarft - Mitten in der Natur
Nur ein Zelt, zwei Stühle und die Hallig. Natur pur auf Hooge

 

Im Mai erreichte uns ein Brief von Antje aus Eutin. Wir kennen sie nicht, sie kennt uns nicht und schreibt den Brief "an die Bewohner der Volkertswarft auf Hooge". Lange vor unserer Zeit war sie Gast auf dem Ferienhof Volkertswarft bei Magda und Ernst Boyens.

Hier ein kleiner Auszug aus ihrem Brief an uns. Liest sich doch auch irgendwie wie ein Märchen, oder?

  

Damals gab es noch ein Plumpsklo auf der Volkertswarft
Antje auf Volkertswarft im Juli 1957

"1957 machte ich mit meiner Schulklasse eine Fahrt auf die Hallig Hooge, unser Quartier war auf der Volkertswarft und wenn ich es richtig erinnere, waren wir die ersten Gäste dort, für die der Stall als Unterkunft ausgestattet worden war, unten schliefen die Mädchen, oben auf dem Boden die Jungs, die Betten waren sehr einfach zusammen gezimmert worden, ebenso ein langer Tisch im Mittelgang für die Mahlzeiten. Gewaschen wurde sich in einer Abwaschschüssel, die draußen auf einer Bank stand mit Wasser aus dem Fething und einen Becher Wasser gab es extra, durchgesiebt wegen evtl. Wasserflöhe zum Zähne putzen, das Klo war unten am Priel. Das mag sich heute alles sehr sehr einfach anhören, aber für uns war es die schönste Klassenfahrt überhaupt. Unser sehr beliebter und guter Lehrer, Herr Krabbenhöft (auf dem Foto beim Rasieren) hat uns alles auf der Hallig gezeigt, was man nur besichtigen konnte, zusätzlich natürlich eine Wattwanderung und ein Besuch der Vogelkoje auf Amrum, wohin wir mit einem kleinen Schiffchen fuhren (...) Es war eine bis heute unvergessene Woche auf der Hallig! (...)

 

Nun bin ich alt und fange mal ein bisschen an, meine ganzen Sachen zu ordnen, dazu gehören natürlich die vielen Fotos aus meinem Leben, mit manchen können unsere Kinder auch nicht mehr viel anfangen und allerlei wird vernichtet, aber die beiliegenden, die  ja in der Qualität eben den 50er Jahren entsprechen, kann ich nicht wegwerfen, sie können sie sich ja einmal anschauen und es dann tun (...)

 

Manchmal haben wir das Gefühl selbst in einer Gute Nacht Geschichte vorzukommen. Mancher Gast vergleicht Hooge mit Astrid Lindgrens  "Bullerbü". Bei all den Hubschrauber Einsätzen könnten wir aber auch gut in "Pontypendy" leben ;-)

Im Frühjahr, als vier Graugans Paare ihre Küken in unserem Garten und am Fething aufzogen, dachten wir oft an Nils Holgersson und seine Reise mit den Wildgänsen. 

Soviel für heute. Wir melden uns bald wieder!

Viele sonnige Hallig-Grüße,

Eure Familie Boyens

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Brigitte Barmwater geb. Diedrichsen (Sonntag, 02 Juli 2017 06:02)

    Was für ein wunderschöner Beitrag.
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter. Ihr ganzes Leben wird man sie dafür bewundern, dass sie auf einer Hallig aufwächst. Ich werde jetzt 55 J. und noch immer sind die Leute fasziniert wenn sie mich fragen: ."....und wo kommst du so her?
    Ich? Ich komme von Hallig Hooge."
    So viele liebe Menschen haben daraufhin ihren ersten Schritt auf eine Hallig gemacht. Ich habe sie immer mit grossen Stolz dahin geführt und werde es auch weiterhin tun.
    Liebe Grüße von Brigitte aus Eutin aber zur Zeit mit dem Motorrad im Sauerland unterwegs.

  • #2

    Linda Gercke (Sonntag, 02 Juli 2017 13:10)

    Ich habe dann auch tatsächlich erst Post (Po:st) wie vom Posten gelesen ;-) Der Bär postet dem Tiger :-) Schön das ihr wieder bloggt! Grüße auf meine Lieblings Hallig! Linda